Portrait

Unternehmen
Restaurant-Cafe Fischerhus, Weert Zell
Anschrift:
Sielstr. 5, 26736 Greetsiel
Aktuelle Angebote

Angebotsbeispiel

Kontakt
Telefon: 04926-319
E-Mail: fischerhus-greetsiel@gmx.net
Website: www.Fischerhus-Greetsiel.de
Öffnungszeiten
Täglich ab 11.30 Uhr geöffnet,
durchgehend warme Küche

Dienstag Ruhetag
Interview
Restaurant Fischerhus
Dat Hus
mit dat golden
Greetsieler Meerwiefke


Als der gebürtige Norder Weert Zell 1991 das Fischerhus in Greetsiel eröffnete, konnte er nicht vorhersehen, welche Chancen sich ihm mit diesem Restaurant in den folgenden Jahren bieten sollten. Damals verlief vor dem Restaurant eine hohe Schutzmauer, die erst im Rahmen der Absenkung der Deiche und des Baus einer Schleuse im Jahr 1996 zurückgebaut wurde, sodass der Blick auf den malerischen Kutterhafen von Greetsiel freigegeben wurde.

Jetzt konnte der ausgebildete Koch und Konditor seine Fähigkeiten endlich uneingeschränkt unter Beweis stellen, denn das einstige Café wurde zu einem florierenden gemütlichen Restaurant mit Außenbestuhlung und einmaliger Lage umgestaltet.

Seither haben zahlreiche Restaurantführer die Klasse des Hauses bestätigt – zuletzt lobte der „Schlemmer Altas“ von Aral das Fischerhus mit zwei begehrten Kochlöffeln aus. Stammgäste im Fischerhus, das auf dem Giebel schon von weitem mit seiner goldenen Greetsieler Meerjungfrau glänzt, schwören auf Gerichte aus Zells Kochtöpfen wie Seemanns-Labskaus „Capt Hero“ – übrigens ein Originalrezept des Kapitäns und Reeders Jann Heeren Brahms, das dieser um 1850 an Bord seines Galiot-Schoners „Hero“ zubereitete.

Spezialitäten des Chefkochs Gregor Wilhelms sind kleine Kunstwerke „Krabbensülze“ auf Greetsieler Art und das Cordon bleu von Seelachs, gefüllt mit Nordseekrabben in mediterraner Gemüsekruste an Hummerschaum. Den ostfriesischen Schneckenkuchen bietet Weert Zell in eigener Kreation. Dieser wird wie alle anderen süßen Genüsse in der hauseigenen Konditorei angefertigt.

Den guten Service verdanken die Gäste dem langjährigen treuen Team um Schwägerin Grete Zell, Imke Harms und Jessica Heikes – nicht zu vergessen Koch Dennis de Vries und Tochter Sabrina Zell, die das Team in Stoßzeiten unterstützt.

Die Inneneinrichtung im Fischerhus hat Weert Zell peu à peu und sehr authentisch, der Region verpflichtet, mit liebevoll ausgesuchten Antiquitäten bestückt: Von dem 150 Jahre alten holländischen Leuchter über eine historische Pendeluhr mit einem auf das 17. Jahrhundert datierten Uhrwerk und einem Barometer von 1870 finden sich individuell angefertigte Lampenunikate und Kutterminiaturen (eine trägt den Vornamen des Inhabers) – wenn das kein ostfriesisches Feeling ist!

Wer die edlen Brände von der Küste mag, sollte den „Tee-Geist“ probieren, der täuscht echt den Geschmack von Teeblättern auf der Zunge suggeriert.






Video